Die äthiopische Läuferlegende Haile Gebrselassie hat im niederländischen Nimwegen den 15-km-Lauf "Seven Hills" gewonnen und dabei aufsteigende Form gezeigt.

Allerdings verfehlte der 38 Jahre alte zweimalige 10.000-m-Olympiasieger die angestrebte Zeit unter 42 Minuten deutlich.

"Die ersten fünf Kilometer waren zu langsam", sagte Gebrselassie nach seinem Erfolg in 42:42 Minuten. Bei den Frauen gewann seine Landsfrau Waganesh Mekasha in 48:32 Minuten.

Am 26. Februar beim Tokio-Marathon startet Gebrselassie einen letzten Angriff auf das Olympia-Ticket für die Spiele in London.

Der Äthiopier hatte Ende September in Berlin aufgegeben und im gleichen Rennen seinen Weltrekord von 2:03:59 Stunden an den auf 2:03:38 Stunden verbesserten Kenianer Patrick Makau verloren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel