Nach Weltklasse-Stabhochspringer Malte Mohr verlässt auch der frühere 200-m-Halleneuropameister Tobias Unger die LG Stadtwerke München.

Der Olympia- und WM-Finalist will nach zuvor erfolgreicher Karriere bei Salamander Kornwestheim ab 2012 zu einem baden-württembergischen Verein wechseln.

Der deutsche 100-m-Meister, inzwischen 32 Jahre alt, sucht auch eine berufliche Zukunft in seiner alten Heimat. Ähnlich sein Sprintkollege Marius Broening, der ebenfalls München verlässt.

Prominentester Neuzugang der LG Stadtwerke, die Malte Mohr an den TV Wattenscheid verliert, ist bislang der deutsche Meister über 400 Meter, David Gollnow (bisher TSV Erding).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel