Vier Monate nach Usain Bolts spektakulären Siegestänzen nach Gewinn seiner drei Goldmedaillen bei Olympia ist der Choreograph der Show-Enlagen in seiner Heimat Jamaika ermordet worden. David Alexander Smith wurde in einem Nachtklub der Hauptstadt Kingston erschossen.

Nach Angaben der Polizei hatte sich der als "Ice" bekannte Tänzer mit zwei Personen gestritten. Einer der Männer zog eine Waffe und schoss Smith in Brust und Kopf. Die Täter flohen im Auto ihres Opfers.

Smith hatte den "Gully Creeper" kreiert, mit dem Bolt seine Siege feiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel