Trotz des am Sonntag bekannt gewordenen Ausstiegs des Hauptsponsors setzen sich die Verantwortlichen des ISTAF in Berlin hohe Ziele für die kommende Saison. "Unser Ziel ist es, alle deutschen Medalliengewinner von London zu verpflichten und so viele Olympiasieger wie möglich", sagte ISTAF-Geschäftsführer Martin Seeber.

Die 71. Auflage des ältesten und zuschauerstärksten Leichtathletik-Meetings der Welt soll nach Angaben der Veranstalter "wie gehabt" am 2. September 2012 im Berliner Olympiastadion stattfinden. Der Kartenvorverkauf startet am Donnerstag.

Derzeit sind die Organisatoren noch auf der Suche nach einem neuen Sponsor für das Internationale Stadionfest. Der größte einzelne Geldgeber hatte nach zweijähriger Zusammenarbeit die Option für eine Fortführung des Engagements nicht gezogen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel