Tesdschan Naimova ist wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt worden.

Bulgariens Sprint-Juwel wurde wegen der Manipulation von Dopingproben gesperrt und hat nach Angaben ihres Verbandes den Fehler eingeräumt.

Laut Verbands-Präsident Dobromir Karamarinov beginnt ihre zweijährige Sperre rückwirkend am 30. September 2008.

Sie fehlt bei den Weltmeisterschaften 2009 in Berlin und den Europameisterschaften 2010 in Barcelona.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel