Vorjahressieger Edwin Soi und Olympiasiegerin Gulnara Samitowa-Galkina waren beim 34. Silvesterlauf in Bozen die Schnellsten.

Vor mehr als 10.000 Zuschauern setzte sich der 5000-m-Olympiadritte Soi aus Kenia auf der 10-km-Strecke in 28:55 Minuten gegen den ukrainischen Rekordgewinner Sergej Lebid durch.

Samitowa-Galkina, die in Peking in Weltrekordzeit Gold über die erstmals olympischen 3000 m Hindernis geholt hatte, schlug über 5 km in 15:59 Minuten die beiden Ex-Siegerinnen Aniko Kalovcis (Ungarn/16:07) und Sylvia Kibet (Kenia/16:09).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel