Kugelstoß-Weltmeister David Storl hat sich beim Hallen-Meeting in Düsseldorf mit Platz drei begnügen müssen.

Der 21-Jährige aus Chemnitz kam nicht über 20,67 m hinaus und lag damit deutlich hinter dem dreimaligen Weltmeister Christian Cantwell (USA/21,31) und dem polnischen Olympiasieger Tomasz Majewski (21,19). Cantwell konnte allerdings die Jahresbestleistung seines Landsmannes Reese Hoffa (21,87) nicht gefährden.

"Ich muss im Kopf wieder lockerer werden, stehe mir im Moment selber ein wenig im Weg. Die Planung ist aber ganz auf die Hallen-WM im März in Istanbul ausgerichtet, sagte Storl, der ebenfalls klar hinter seiner Saisonbestweite (21,24) zurückblieb.

Gut zwei Wochen vor der DM in Karlsruhe enttäuschte Hallen-Europameister Ralf Bartels (18,93) als Sechster und damit Letzter noch hinter Candy Bauer (19,28).

Im Dreisprung der Frauen setzte sich die zweimalige Weltmeisterin Yargelis Savigne (Kuba) mit 14,22 m vor ihrer Nachfolgerin Olga Saladucha (Ukraine/14,17) durch, die sich 2011 in Daegu den WM-Titel gesichert hatte.

Katja Demut (Jena), die im Vorjahr in Düsseldorf den deutschen Rekord auf 14,47 m gesteigert hatte, musste nach dem Einspringen wegen Schmerzen am Wadenbeinköpfchen passen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel