Eine Woche vor der Hallen-DM in Karlsruhe hat Stabhochspringer Björn Otto für einen Paukenschlag gesorgt.

Der WM-Fünfte von 2007 steigerte beim Meeting in Potsdam seine Bestleistung um zwei Zentimeter auf 5,92 m und verdrängte den Russen Dimitri Starodubzew (5,90) von der Spitze der Weltrangliste.

Unter dem Hallendach sind in Danny Ecker (6,00/2001) und Tim Lobinger (5,95/2000) bislang erst zwei Deutsche höher gesprungen.

Der 34 Jahre alte Dormagener Otto, der sich vergeblich an 6,01 m versuchte, hat sich damit in eine Favoritenrolle für die Hallen-WM in Istanbul (9. bis 11. März) katapultiert.

Otto setzte sich in Potsdam klar vor Vize-Europameister Maxim Masuryk (Ukraine/5,72) und seinem Dormagener Vereinskollegen Karsten Dilla (5,62) durch. Der 39 Jahre alte deutsche Freiluftrekordler Tim Lobinger (München) wurde mit 5,22 m nur Elfter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel