Hochspringer Mutaz Essa Barshim aus Katar hat bei den asiatischen Hallen-Meisterschaften der Leichtathleten im chinesischen Hangzhou einen Asien-Rekord aufgestellt.

Der 20 Jahre alte Junioren-Weltmeister übersprang 2,37 m und setzte sich damit auch an die Spitze der Weltrangliste, die bis dahin der russische Olympiasieger Andrei Silnow (2,36) angeführt hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel