Rene Herms ist tot. Die Schwiegermutter des Olympiateilnehmers von 2004 fand die Leiche am Samstagvormittag in dessen Wohnung in Lohmen.

Über die genauen Umstände seines Ablebens gibt es noch keine Informationen. "Die Ermittlungen laufen", sagte Polizeiführer Bernd Kopke, der Mord oder Selbstmord zunächst ausschloss.

Herms wurde nur 26 Jahre alt.

Er war von 2001 bis 2006 Deutscher Meister über die 800 m sowie von 2002 bis 2007 Hallen-Meister über diese Distanz. 2004 erreichte er das Halbfinale der Olympischen Spiele von Athen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel