Kugelstoßer Peter Sack, Mitinitiator des offenen Briefes gegen die Entlassung von Bundestrainer Werner Goldmann, ist für eine General-Amnestie für DDR-Dopingverstrickungen.

"Damit endlich Ruhe einkehrt, das Thema abgeschlossen wird, Trainer und Sportler vernünftig arbeiten können. Das ist doch alles so lange her", sagte der 29-Jährige.

Zugleich kritisierte Sack den Leichtathletik-Verbandspräsidenten Clemens Prokop. Dieser solle sich fragen, warum "er damals den Vertrag von Herrn Goldmann unterschrieben hat und jetzt einknickt".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel