Athanasia Tsoumeleka, griechische Geher-Olympiasiegerin von Athen 2004, ist nach einem Bericht des staatlichen Fernsehsenders NET positiv auf das Blutdopingmittel Epo getestet worden.

Die Probe soll bereits am 6. August, also zwei Tage vor Beginn der Sommerspiele in Peking, genommen worden sein. In Chinas Hauptstadt belegte die 27-Jährige in persönlicher Bestzeit von 1:27:54 Stunden Rang neun.

Tsoumeleka bestreitet, unerlaubte Substanzen zu sich genommen zu haben und kündigte ihren Rücktritt vom Leistungssport an.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel