Der im Alter von 26 Jahren an einer Herzmuskelentzündung verstorbene Mittelstreckenläufer Rene Herms ist am Montag in Pirna beigesetzt worden. Rund 200 Menschen gaben dem zwölfmaligen deutschen 800-m-Meister das letzte Geleit.

"Sein Tod macht uns ratlos", sagte Trauerredner Frank Oberüber: "Rene hat Deutschland und Pirna in der Welt würdig repräsentiert. Die Lücke die er hinterlässt, ist nicht zu schließen."

Wegen der hinterlassenen Schulden, hat der Landessportbund Sachsen die Beerdigungskosten übernommen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel