Der Olympiazweite Björn Otto hat seine großartige Saison mit einem Rekord gekrönt.

Der 34-Jährige flog beim 8. Domspringen in Aachen über 6,01 m und überbot damit den deutschen Stabhochsprung-Rekord von Tim Lobinger um einen Zentimeter.

Otto, der auch bei der EM in Helsinki Silber gewonnen hatte, ist nach Lobinger und dem in diesem Jahr zurückgetretenen Danny Ecker der dritte deutsche Sechs-Meter-Springer.

Vor 5000 Zuschauern sicherte sich Otto mit 5,71 zunächst den Sieg vor Karsten Dilla und Malte Mohr (beide 5,56).

Dann ließ Otto Meeting-Rekord von 5,91 m auflegen, den er im dritten Versuch meisterte. Bei perfekten Bedingungen knackte der Hobby-Pilot die 6,01 dann im zweiten Versuch und stellte damit gleichzeitig eine Jahres-Weltbestleistung auf.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel