Kugelstoß-Weltmeister David Storl verzichtet auf die anstehende Hallen-Saison.

Der Olympia-Zweite von London aus Chemnitz will sich ganz auf eine erfolgreich Titelverteidigung bei der WM 2013 in Moskau konzentrieren. "Es kamen mehrere Dinge zusammen", sagte Bundes- und Heimtrainer Sven Lang bei "leichtathletik.de".

Storl hatte nach den Olympischen Spielen eine dreieinhalbmonatige Ausbildung bei der Bundespolizei zu absolvieren, zudem steht eine Hautoperation an. Man wolle den 22-Jährigen als jungen Athleten nicht verheizen, sagte Lang.