Kaum 24 Stunden nach seinem Sieg in Stuttgart hat Stabhochspringer Tobias Scherbarth beim Sportfest im belgischen Gent mit 5,51 m Rang drei belegt. Damit blieb der 23-Jährige 25 Zentimeter unter seiner Leistung vom Vortag.

Es siegte der Russe Pawel Gerassimow mit 5,57 m vor dem Briten Steven Lewis, der 5,51 m überquerte.

Das beste Ergebnis der Veranstaltung erzielte Kenias Afrikameister Haron Keitany mit seiner Jahres-Weltbestzeit von exzellenten 3:33,96 Minuten über 1500 m.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel