Zwei Jahres-Weltbestzeiten standen im Mittelpunkt der russischen Hallenmeisterschaften in Moskau.

Über 400 m lief Antonia Kriwoschapka 50,55 Sekunden, über 800 m unterbot Irina Moraschewa bereits im Vorlauf in 1:59,36 als erste Läuferin des Jahres die Zwei-Minuten-Grenze. Im Finale unterlag die 24-Jährige allerdings Maria Sawiniwa (1:59,45) und wurde am Ende nur Dritte.

Den Stabhochsprung gewann in Abwesenheit von Olympiasiegerin Jelena Issinbajewa Julia Golubschikowa mit 4,60 m. Bei den Männern sprang Pawel Gerassimow 5,75 m.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel