Nach dem Absprung eines Technikkonzerns (Samsung) steht die Diamond League vier Wochen vor ihrem Start ohne Hauptsponsor da.

Das bestätigte der Weltverband IAAF dem Internetportal "leichtathletik.de". Verband und Ausrichter seien aber zuversichtlich, dass "bald ein neuer Titelsponsor präsentiert werden kann".

Die Wettkampf-Serie in 14 Städten startet am 10. Mai mit dem Meeting in Doha (Katar) und gastiert unter anderem in Rom und London.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel