Die Kenianerin Rita Jeptoo hat zum zweiten Mal nach 2006 beim traditionsreichen Boston-Marathon triumphiert. Die 32-Jährige gewann die 117. Auflage des Langstreckenrennens nach 2:26:25 Stunden vor Meseret Hailu aus Äthiopien (2:26:57 Stunden).

Sabrina Mockenhaupt von der LG Sieg kaum auf Platz zehn (2:30:09).

Letzte deutsche Siegerin im US-Bundesstaat Massachusetts war Uta Pippig, die von 1994 bis 1996 dreimal in Boston gewonnen hatte.

Bei den Männern feierte Lelisa Desisa seinen ersten Sieg. Der Äthiopier kam nach 2:10:22 Stunden mit fünf Sekunden Vorsprung vor Micah Kogo (Kenia) ins Ziel und druchbrach damit die kenianische Siegesserie der vergangenen drei Jahre.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel