Die erschütternden Explosionen beim Boston Marathon haben auch die Organisatoren des London Marathons vor der Veranstaltung am kommenden Sonntag in Alarmbereitschaft versetzt.

"Wir werden die Sicherheitsvorkehrungen in Zusammenarbeit mit den Organisatoren neu bewerten", teilte Julia Pendry von der Metropolitan Police mit. Die Veranstaltung in Großbritanniens Hauptstadt werde aber definitiv stattfinden, teilte Nick Bitel, Vorsitzender des London Marathons, mit.

Bei drei Detonationen in Boston waren mindestens drei Menschen gestorben, über 100 wurden verletzt. Die Organisatoren sprachen auf der offiziellen Facebook-Seite des Boston Marathons von Bomben.

"Wir sind tief getroffen von den Vorkommnissen in Boston. Unser Sicherheitsplan wurde gemeinsam mit der Metropolitan Police entwickelt, wir haben sie sofort kontaktiert", sagte Bitel.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel