Im Alter von 70 Jahren ist Hans-Joachim Walde gestorben.

Der Zehnkämpfer war Olympiazweiter 1968 in Mexiko-Stadt, nachdem er vier Jahre zuvor in Tokio beim Sieg von Willi Holdorf Bronze gewonnen hatte.

Ebenfalls Dritter wurde Walde 1971 bei der Leichtathletik-EM in Helsinki.

Der Mediziner, in seinen letzten Berufsjahren Chefarzt für Sportmedizin am Nordwest-Krankenhaus im friesischen Sanderbusch, starb vergangenen Donnerstag in Jever.

Dies bestätigte sein früherer Verein USC Mainz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel