Neue Sprinthoffnungen stürmten zum Auftakt der amerikanischen Leichtathletik-Saison in den Vordergrund.

Im kalifornischen Walnut lief die 20-jährige English Gardner in 11,00 Sekunden die erste 100-m-Glanzzeit des Jahres.

Hinter ihr steigerte sich Mandy White von 11,44 auf 11,07. Mit einem Krampf beendete die Olympiazweite Carmelita Jeter (11,68) das Rennen.

Ebenfalls die derzeitige Nummer eins in der Welt wie Gardner ist Mike Rodgers mit seinen 10,04 Sekunden bei Gegenwind.

Sensationell lag über 110 m Hürden Zehnkampf-Weltrekordler Ashton Eaton (13,37) als Dritter einen Platz vor Weltmeister Jason Richardson (13,39).

Schnellster war Ryan Wilson (13,23). Ebenfalls zu stark windbegünstigt waren die 100 m Hürden der Frauen mit Siegerin Yvette Lewis (12,43).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel