Der Leichtathletik-Weltverband IAAF hat acht weitere Dopingfälle des Jahres 2008 veröffentlicht.

Neben den bereits bekannt gewordenen Verstößen von Weltklasse-Sprinterin Tesdschan Naimowa und zwei weiteren Bulgarinnen handelt es sich dabei um den ungarischen Geher Ferenc Major, den iranischen 400-m-Hürdenläufer Taher Gerafar (jeweils zwei Jahre Sperre) und den Chinesen Qi Zhang (vier Jahre) sowie zwei weitere Fälle, in denen untergeordnete Substanzen nur zu Wettkampfverboten von ein bis drei Monaten führten.

Bulgariens Junioren-Weltmeisterin Tesdschan Naimowa wurde bis 30. September 2010 gesperrt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel