Die russische Stabhochsprung-Olympiasiegerin Jelena Issinbajewa hat beim Leichtathletik-Hallenmeeting im englischen Birmingham ihren 27. Weltrekord klar verpasst.

Eine Woche nachdem sie in Donezk als erste Frau in der Halle die Marke von 5,00 m übersprang, schaffte sie in Birmingham nur 4,82 m.

Über 60 m Hürden egalisierte Weltmeisterin Lolo Jones (USA) in 7,82 Sekunden ihre vor einer Woche in Karlsruhe aufgestellte Jahres-Weltbestzeit.

Über 3000 m steigerte Mo Farah den britischen Rekod auf hervorragende 7:34,47 Minuten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel