Silke Spiegelburg hat bei den deutschen Hallen-Meisterschaften der Leichtathleten in Leipzig den deutschen Rekord im Stabhochsprung um einen Zentimeter auf 4,71 m verbessert.

Die 22-Jährige gewann damit ihren ersten Hallen-Titel nach drei Siegen im Freien.

Spiegelburg verwies die Hallen-WM-Achte Anna Battke (4,60) auf den zweiten Platz, Dritte wurde Kristina Gadschiew (4,50).

Das Trio wird den DLV wohl auch bei der Hallen-EM vom 6. bis 8. März vertreten. Die Olympiasechste Carolin Hingst (4,45) verpasste dagegen das Turin-Ticket.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel