Der amerikanische Sprintstar Tyson Gay hat erneut seine starke Frühform unter Beweis gestellt.

Beim Meeting in Clermont/Florida lief der dreifache Weltmeister von 2007 über 200 m mit leicht irregulärem Rückenwind (2,4 m/s) 19,79 Sekunden.

Über 100 m siegte der Jamaikaner Nickel Ashmeade mit starker Windunterstützung (3,8 m/s) in 9,91.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel