Der südafrikanische Prothesensprinter Oscar Pistorius ist nach seinem Bootsunfall vom Samstag aus der Klinik entlassen worden. Ob er an den nationalen Meisterschaften seines Landes am 14. März teilnehmen kann, ist noch unklar.

Der 22-Jährige will sich für die WM in Berlin (15. bis 23. August) qualifizieren.

Pistorius war vergangenes Wochenende beim Unfall mit dem Schnellboot auf dem Vaal River südlich von Johannesburg im Gesicht verletzt worden. Außerdem erlitt er Risswunden und Blutergüsse.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel