Bei den 30. Hallen-Europameisterschaften der Leichtathleten in Turin qualifizierten sich gleich drei deutsche Stabhochspringerinnen für das Finale am Samstag.

Silke Spiegelburg, Anna Battke und Kristina Gadschiew übersprangen in der Qualifikation die erforderlichen 4,40 m. Spiegelburg, deutsche Hallen-Rekordhalterin, übersprang sogar die 4,35 m.

Nicht mit dabei war Weltrekordlerin und Hochsprung-Superstar Jelena Issinbajewa. Die Russin verzichtete auf eine Teilnahme.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel