Speerwurf-Weltmeisterin Christina Obergföll ist beim Berliner ISTAF auch in der zweiten WM-Revanche gegen ihre russische Rivalin Maria Abakumowa chancenlos geblieben.

Obergföll musste sich im Olympiastadion als Dritte mit schwachen 63,30 m begnügen und hatte dabei fünf ungültige Versuche, die überragende Abakumowa siegte mit Meetingrekord und Weltjahresbestleistung von 70,53 m.

Es war weltweit der erste 70-Meter-Wurf seit zwei Jahren und die neuntbeste Leistung mit dem neuen Speer (seit 1999) überhaupt. Zweite wurde die frühere Europameisterin Linda Stahl (Leverkusen) mit ordentlichen 65,35 m.

Schon am Donnerstag hatte sich Obergföll Ex-Weltmeisterin Abakumowa beim Diamond-League-Meeting in Zürich klar geschlagen geben müssen. Bei der WM in Moskau lag Obergföll mit 69,05 m überraschend klar vorne, Abakumowa wurde mit 65,09 nur Dritte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel