Die vier deutschen Weltmeister Robert Harting (Diskus), Raphael Holzdeppe (Stab), David Storl (Kugel) und Christina Obergföll (Speer) haben Chancen auf den Titel Europas Leichtathlet des Jahres.

Gemeinsam mit Christina Schwanitz, Silbermedaillengewinnerin von Moskau im Kugelstoßen, steht das Quartett in der jeweils zwölfköpfigen Auswahl. Die Entscheidung fällen Fans, Medienvertreter, Mitgliedsverbände und ein Expertengremium.

Als einzige Deutsche hatte Kugelstoßerin Astrid Kumbernuss 1997 die Auszeichnung erhalten.

Im vergangenen Jahr wurden die britischen Olympiasieger Mo Farah (Langstrecke) und Jessica Ennis (Siebenkampf) gewählt.

Farah steht nach seinem WM-Double über 5000 m und 10.000 m erneut zur Wahl und könnte den Titel als erster Athlet zum dritten Mal in Folge erhalten.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel