Die frühere 800-m-Weltmeisterin Caster Semenya kommt zum Saisonende doch noch in Form. Die Südafrikanerin siegte am Sonntag beim Meeting im italienischen Rieti in 1:58,92 Minuten und lief damit eine persönliche Jahresbestzeit. Die WM in Moskau hatte die lange Zeit formschwache Semenya verpasst.

Über 100 m Hürden war in Rieti Olympiasiegerin Sally Pearson (Australien) in 12,64 Sekunden nicht zu schlagen.

Den 100-m-Sprint gewann Walter Dix (USA) in 9,99 Sekunden, die 1500 m entschied der frühere Vizeweltmeister Silas Kiplagat aus Kenia in hochklassigen 3:30,13 Minuten für sich. Im Diskuswerfen der Frauen lag Kroatiens Weltmeisterin Sandra Perkovic mit 66,12 m vorne.

Hier gibt's alle Leichtathletik-News

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel