Dem umstrittenen britischen Sprinter Dwain Chambers droht eine erneute Sperre.

Der Leichtathletik-Weltverband IAAF kündigte an, bei seiner Council-Sitzung am 22./23. März in Berlin über eine entsprechende Sanktion des ehemaligen Dopingsünders zu beraten.

Grund ist, dass der 100-m-WM-Dritte von 1999 seine über Jahre zu Unrecht kassierten Prämien noch nicht zurückgezahlt hat. Es soll sich dabei um eine sechsstellige Summe handeln.

Der 30-jährige Chambers war wegen Dopings bereits von November 2003 bis November 2005 gesperrt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel