Sebastian Bayer hat zum Auftakt des Weitsprung-Finales bei den Hallen-Europameisterschaften in Turin den deutschen Rekord unter dem Dach auf 8,29 m gesteigert.

Der 22-Jährige sprang vier Zentimeter weiter als Ex-Europameister und Ex-Hallen-Weltmeisters Dietmar Haaf vor immerhin 20 Jahren und setze sich damit an die Spitze der Jahres-Weltbestenliste.

Die nationale Freiluft-Bestmarke wird seit knapp 29 Jahren vom Chemnitzer Lutz Dombrowski mit 8,54 m gehalten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel