Dreifach-Olympiasieger Usain Bolt hat in seinem ersten 100-m-Sprint der Saison gleich ein Ausrufezeichen gesetzt.

Der Jamaikaner lief in seiner Heimat in Spanish Town 9,93 Sekunden, wurde dabei allerdings auch von reichlich Rückenwind unterstützt. Zeitgleich mit dem Weltrekordler (9,69) lief Daniel Bailey (Antigua) durchs Ziel.

Für Bolt war es das erste 100-m-Rennen seit seinem Sieg im September 2008 in 9,77 Sekunden in Brüssel. In diesem Jahr hatte er bereits zwei 400-m-Rennen in Kingston absolviert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel