Die Leichtathletik steht vor einer einschneidenden Regeländerung. Fehlstarts im Sprint sollen zukünftig mit der sofortigen Disqualifikation bestraft werden.

2005 war dieser Vorschlag beim IAAF-Kongress in Helsinki noch vertagt worden, nun soll er in diesem Sommer durchgesetzt werden.

Mit der Reform der Regel will sich die IAAF im Wettstreit der Sportarten auf dem heiß umkämpften TV-Markt besser positionieren und zuschauerfreundlicher werden. Denn bei Fehlstarts zappt das Publikum zu schnell weg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel