Der Kenianer Salim Kipsang und die Japanerin Mizuho Nasukawa gewannen den Tokio-Marathon.

Die Einheimische erzielte in 2:25:38 Stunden die weltweit sechstbeste Zeit des Jahres nach ihrer Landsfrau Yoko Shibui (Weltjahresbestzeit 2:23:42).

Kipsang musste sich bei wenig günstigen Bedingungen mit einer Siegerzeit von 2:10:27 benügen, die weit hinter der Jahres-Weltbestzeit von Äthiopiens Star Haile Gebrselassie (2:05:29) liegt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel