Sabrina Mockenhaupt blieb bei ihrem Sieg beim 29. Berliner Halb-Marathon in 68:45 Min 6 Sekunden unter ihrer persönlichen Bestzeit. Die Kölnerin, die für den Lauf in der Hauptstadt auf die Deutsche Meisterschaft verzichtete, siegte vor den Kenianerinnen Hellen Kimutai und Lydia Njeri.

Das Männer-Rennen entschied Bernard Kipyego für sich. Nach 59:34 Min. kam der Kenianer vor Sammy Kosgei und Wilson Kipsang Kiprotichan sowie weiteren acht Landsmännern ins Ziel.

Rund 21.000 Menschen waren am Start.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel