Sechs Jahre nach seinem Marathon-Weltrekord in Berlin kehrt Kenias Idol Paul Tergat zu einem erneuten Rekordversuch in die deutsche Hauptstadt zurück.

Der 39-Jährige, der im September 2003 beim Berlin-Marathon in 2:04:55 als Erster unter 2:05 Std geblieben war, will am 10. Mai bei den "BIG 25" die 25-km-Bestmarke seines Landsmannes Paul Malakwen Kosgei angreifen, der 2004 an gleicher Stelle 1:12:45 Stunden erzielt hatte.

In den 90 jahren stellte Tergat bereits Weltrekorde über 10.000 m, im 15-km-Straßenlauf und im Halb-Marathon auf.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel