vergrößernverkleinern
Bogdan Bondarenko gewann bei der WM 2013 in Moskau Gold im Hochsprung
© getty

Hochsprung-Weltmeister Bohdan Bondarenko (Ukraine) und Hallen-Weltmeister Mutaz Essa Barshim (Katar) haben beim Diamond-League-Meeting in New York Geschichte geschrieben.

Beide meisterten im Hochsprung-Wettbewerb die 2,42 m, Sieger Bondarenko bereits im ersten Versuch. Es war das erste Mal, dass zwei Athleten in einem Wettbewerb so hoch sprangen.

Zum bis dato letzten Mal hatte Weltrekordhalter Javier Sotomayor (Kuba) 1994 die 2,42 Meter übersprungen. Sowohl Bondarenko als auch Barshim versuchten sich noch an Sotomayors Bestmarke von 2,46 m, scheiterten aber beide.

"Der Weltrekord braucht mehr als nur Vorbereitung. Es braucht einen perfekten Tag. Ich bin aber mehr als überzeugt davon, dass dieser Tag in dieser Saison kommen wird", sagte Barshim.

Hier gibt es alles zur Leichtathletik

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel