Ex-Europameister Christian Reif (Ratingen) hat den Sieg beim Weitsprung-Meeting im thüringischen Bad Langensalza verpasst.

Der 29-Jährige belegte mit 8,04 m den zweiten Platz, lag aber deutlich hinter dem herausragenden Chinesen Li Jinzhe, der mit 8,47 m für den weltweit drittbesten Sprung des Jahres sorgte.

Rang drei ging an den Südafrikaner Zarck Visser (8, 00 m).

Bei den Frauen überzeugte Sosthene Moguenara (Wattenscheid), die bei ihrem Sieg mit 6,82 m eine neue persönliche Saisonbestleistung aufstellte.

Lena Malkus (Münster/6,67 m) wurde Zweite, Nadja Käther (Hamburg/6,59 m) landete auf dem dritten Platz.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel