Werner Goldmann kann nach Angaben des Bundestagsabgeordneten Steffen Reiche auf eine Wiederanstellung beim Deutschen Leichtathletik-Verband hoffen.

Goldmann reichte eine Erklärung zu seiner Doping-Vergangenheit in der DDR ein und hofft, dass die unabhängige Dopingkommission des Deutschen Olympischen Sportbundes, der Reiche angehört, seine Wiedereinstellung empfiehlt.

"Er hat lange mit sich gerungen, es gab gerichtliche Auseinandersetzungen, die auf diese Weise, denke ich, jetzt aber geklärt worden sind", sagte Reiche dem "Deutschlandfunk".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel