vergrößernverkleinern
Alexandra Bujdoso belegte bei ihrem WM-Debüt 2006 zwei mal Platz acht © imago

Die deutschen Fechter legen zum Auftakt der WM einen Auftakt nach Maß hin. In Runde zwei kommt es zu einem internen Duell.

Antalya - Vor einer Geisterkulisse haben sechs von sechs deutschen Athleten zum Auftakt der Fecht-WM im türkischen Antalya den Sprung in die Direktausscheidungen am Samstag geschafft.

Trotz der mageren Bilanz von nur einem Sieg aus fünf Rundengefechten überstand dabei Florett-Spezialist Sebastian Bachmann ebenso wie der EM-Dritte Andre Weßels (beide Bonn) den ersten Entscheidungstag.

Auch alle vier Säbeldamen gelang im riesengroßen, jedoch zum WM-Start gespenstisch leeren Messe-Zentrum die Qualifikation.

Die deutsche Meisterin Alexandra Bujdoso (Koblenz), die ehemalige Mannschaftseuropameisterin Stefanie Kubissa, Newcomerin Anna Limbach (beide Dormagen) und Sybille Klemm (Tauberbischofsheim) lösten ihre Aufgaben souverän (Heidemann will nicht wie Bolt sein).

Duell der deutschen Farben

Bujdoso und Klemm treffen am Samstag allerdings in der Runde der letzten 64 gleich aufeinander.

WM-Neuling Bachmann hatte viel Glück und musste in einer Zwischenrunde den Chilenen Felipe Alvear (15:2) und den Japaner Kyoya Ichikawa (11:10 nach Sudden Death) ausschalten.

Weßels bezwang nach seinen Rundengefechten den Moldawier Maxim Driga 15:7.

Am Entscheidungstag im Herrenflorett gehören Olympiasieger Benjamin Kleibrink (Tauberbischofsheim) und der Weltmeister Peter Joppich (Koblenz) zu den Topfavoriten.

Kleinbrink gesetzt

Mit dem Säbel haben dagegen die deutschen Damen seit neun Jahren keine WM-Einzelmedaille geholt - ein Sprung aufs Podest wäre eine Sensation.

Kleibrink blieb der Gang durch die Qualifikation am Mittwochvormittag doch noch erspart. Der WM-Dritte war entgegen früherer Informationen für die Runde der letzten 64 gesetzt.

Der Fecht-Weltverband (FIE) hatte am Dienstag mit der Veröffentlichung fehlerhafter Ranglisten für Verwirrung gesorgt.

Zurück zur Startseite

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel