vergrößernverkleinern
Beim Slopestyle herrschten andere Gesetze © Sport2

30.000 Zuschauer, 160 Labels und 1.400 Teilnehmer aus 20 Nationen kamen zu Europas größtem Mountainbike Freeride Festival und rockten vier Tage lang den Bikepark in Winterberg

Erstmalig wurde in Winterberg der Auftakt zum iXS Rookies Cup ausgetragen. Somit stand der erste Tag des Festivals ganz im Zeichen der Nachwuchsförderung. Die für das Festival umgebaute und verlängerte Strecke fand viel Zuspruch und wurde von den Fahrern als sehr schnell und spaßig bezeichnet.

Am Freitag wurde bei strahlendem Sonnenschein die neue Giro Bowl im Slopestylepark eingeweiht ? Marius Hoppensack und Hendrik Tafel hatten die Ehre, die Bowl als erste zu rocken. Am Nachmittag folgten beim Giro Best Trick Contest weitere Pros und Amateure, die sich zu Elektrosound von Philip Meyer einen packenden Wettbewerb lieferten

Den Sieg bei den Pros holte sich Ludwig Jäger mit einem Tailwhip to Tailtap to Nosepick Footjam to Can Can Footjam, bei den Amateuren gewann Johannes Lindner, der extrem hohe Airs ablieferte.

Eins der absoluten Highlights des iXS Dirt Masters Festivals war ohne Zweifel wieder das Cannondale Slopestyle Finale, moderiert von FMX Pro Busty Wolter. Nachdem schon die Quali und das Finale der Amateure spektakulär und auf höchstem Niveau war, konnten die Pros das noch toppen und lieferten sich bei strahlendem Sonnenschein einen regelrechten Trick Marathon. Die Runs waren technisch sehr anspruchsvoll und äußerst kreativ. Martin Söderström (SWE) fuhr mit einem flüssigen Style und u.a. mit einem enormen Double Tailwhip am letzten Drop auf den ersten Platz, gefolgt von Marius Hoppensack und Amir Kabbani (beide GER). Alle Fahrer waren in Topform und wurden vom Publikum lautstark gefeiert.

Der Ansturm auf den iXS German Downhill Cup war auch in diesem Jahr extrem groß ? insgesamt gingen knapp 650 Fahrer an den Start. In der Klasse Lizenz Elite wurde Sam Blenkinsop (NZL) erster, Duncan Riffle (USA) landete auf dem zweiten Platz. Marcus Klausmann (GER) schaffte es als auf den dritten Platz. Bei den Damen errang Antje Kramer (GER) vor Anita Molcik (AUT) und Harriet Rücknagel (GER) den Sieg.

Mit der Scott 4X Challenge wurde im Bikepark Winterberg das weltweit größte Fourcross Rennen ausgetragen. Anita Molcik (AUT) landete auf dem ersten Platz. Zweite wurde Steffi Marth (GER), den dritten Platz holte sich Lucia Oetjen (SUI).

Noch mehr Infos rund um?s iXS Festival hier!

Acht fantastische Bildergalerien zum iXS Festival hier!!

Das nächste iXS Dirt Masters Festival findet vom 21.-24. Mai 2010 statt.

Autoren: Andrea Lakeberg / Sabine RuhrbergFotos: Andreas Lakeberg

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel