vergrößernverkleinern
Dennis Standhardt im Glück © Sport2

Der Deutsche Windsurf Cup (DWC) in Dranske / Rügen endete am Sonntag mit einem Überraschungssieger! Der Bochumer Denis Standhardt (GER-189, Tabou, Gaastra) hatte im Slalom das Glück auf seiner Seite.

Die Gesamtsieger der Veranstaltung sahen dann wie folgt aus:1. Denis Standhardt (4,0)2. Bernd Flessner (7,0)3. Thade Behrends und Vincent Langer (8,0)

Beim vorletzten Tourstopp der DWC Meisterschaftsserie absolvierten die knapp 40 gemeldeten Teilnehmer insgesamt zwei Wettfahrten in der Disziplin Racing und eine Slalomelimination. Im Racing konnte sich der Favorit Bernd Flessner in beiden Rennen direkt nach dem Start an die Spitze des Feldes setzen und fuhr in beiden Rennen mit großem Vorsprung vor Vincent Langer und Denis Standhardt über die Ziellinie.

In der Slalomelemination sorgte Denis Standhardt mit seinem Sieg für eine echte Überraschung. Denis Standhardt verwies Thade Behrends in einem spannenden Finale auf Platz zwei. Einen sensationellen dritten Platz im Slalom erreichte das Nachwuchstalent Dennis Müller aus Wesel.

Die Fahrer des Deutschen Windsurf Cups haben nun eine knapp dreiwöchige Wettkampfpause vor sich, bevor sie vom 22. bis 26. Juli beim Finale der DWC Meisterschaftsserie beim FLENS SURF CUP 2009 in Westerland auf Sylt an den Start gehen.

Dort fällt dann die Entscheidung über die Deutschen Meister in den Disziplinen Racing, Slalom und Wave-Freestyle.

Autoren: Andrea Lakeberg / Katja BürgeltFotocredit: Katja Bürgelt / Choppy Water

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel