vergrößernverkleinern
Sieger des ersten Surfcontests © Sport2

Am Morgen des 1. August wurde ?The Wave?, eine mobile Surfanlage mit einer stehenden Welle, auf dem Erlebnisberg am Alpincenter eröffnet. Diese absolute Weltpremiere wird bis dato wahnsinnig gut angenommen!

Erfinder Rainer Klimaschewski versichert: ?Ein solches Wellenreiten auf einer ein Meter hohen Welle - ähnlich wie im offenen Meer - das ist nur mit dieser Anlage möglich.?

Den ganzen August über steht ?The Wave? nun direkt neben der Bottroper Skihalle . In einem Wasserbecken erzeugen fünf Pumpen eine ca. ein Meter hohe Welle, die zum Ritt auf dem Surfbrett ideal ist. Profis können auf dieser Welle genauso surfen wie zum Beispiel auf der berühmten Eisbachwelle in München. In Bottrop sorgt allerdings eine Haltestange dafür, dass wirklich jeder aufs Brett steigen kann. ?Wir können nun ein Erlebnis aus der Natur in jede Stadt bringen?, erläutert Klimaschweski.

Am Samstag, den 8. August ging bereits der erste Stadt-Surf-Contest über die Bühne ? äh Welle. 16 Profi-Surfer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz waren gekommen, um die welle zu reiten. Martin Suter wurde Erster ? Jan Vogt vom Team des Alpincenters Zweiter. Suter darf nun mit einer Begleitperson seiner Wahl für eine Woche nach Kärnten in den Winterurlaub reisen.

Surfen kann man täglich von 10.00 Uhr bis 22.00 Uhr. Eine Stunde kostet ab 15 Euro. Verlängerungsstunde 10 Euro. Handtücher und Boardshorts können für 5 Euro ausgeliehen werden. Surflehrer sind immer vor Ort.

Also: Let?s go surfing!

Autoren: Andrea Lakeberg / Tim LangeFotos: Alpincenter Bottrop

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel