vergrößernverkleinern
Bemerkenswertes Projekt, eine ärztlich verordnete Therapie mit krebskranken Kindern: Wellenreiten! © SPORT1

Am 11. Oktober findet auf Initiative des Coldwater Surfclub Hamburgs auf dem Stadtparksee Hamburg die Coldwater Charity Challenge statt. Die Einnahmen der Sport-Benefit-Veranstaltung kommen der SyltKlinik in Wenningstedt zu Gute.

Zug um Zug paddeln die braun gebrannten Surfer durch den Stadtparksee. Von einem Strandabschnitt aus laufen sie mit ihrem Surfbrett unter dem Arm im Dauerlauf zurück zum Steg, um die Strecke von rund 200 Metern erneut zurückzulegen. Das wiederholen sie immer und immer wieder... zwei Stunden lang.

So in etwa stellen es sich die Initiatoren, die Mitglieder des neu gegründeten Coldwater Surfclub Hamburgs, vor. Im Vorfeld soll jeder Wellenreit-Athlet Sponsoren davon überzeugen, ihm pro geschaffter Runde einen bestimmten Betrag zu geben.

Das so eingenommene Geld soll dem Sylter Projekt ?Therapeutisches Wellenreiten? gestiftet werden.

Wellenreit-Therapie gegen Krebs

In der SyltkKlinik in Wenningstedt wird mit krebskranken Kindern und Jugendlichen eine ärztlich verordnete Therapie durchgeführt: Wellenreiten! Um künftig mit den Kindern in den Wellen arbeiten zu können, ist der Förderkreis auf Spenden angewiesen!

?Wir wissen um die positiven Aspekte des Wellenreitens. Die positiven Emotionen, die entstehen, spielen eine nicht zu unterschätzende Rolle. Egal, ob man als Anfänger zum ersten Mal im Liegen eine Welle abreitet oder als erfahrener Surfer seine Herausforderung in immer größeren Wellen sucht ? es macht Spaß, es macht wach, es macht aufmerksam. Drei Grundvoraussetzungen fürs ?Lernen?. Genau dieses gute Gefühl machen wir uns therapeutisch zu Nutze. Lage und Standort der Syltklinik bieten optimale Voraussetzungen für das therapeutische Wellenreiten.

Der Begriff ?Therapeutisches Wellenreiten? definiert keine Surfschule im klassischen Sinne, da Wellenreiten weit über den ?simplen Akt? des Reitens auf einer Welle hinausgeht und gleichzeitig um ein vielfaches komplexer ist als alle andere Sportarten. Im Vordergrund der Arbeit stehen ergotherapeutische, medizinische, erlebnispädagogische und psychologische Aspekte.? Es wird nun außerdem emsig daran gearbeitet, das Projekt wissenschaftlich zu untermauern? so Ergotherapeutin Carolin Fischer weiter.

Mehr Wellenreiten News gibt es auf sport2.de.

Autor: Birgit AxlerFotos: © SyltKlinik in Wenningstedt, Sylt

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel