vergrößernverkleinern
© Sport2

Vom 09. bis zum 11. Oktober 2009 freestylt Berlin: Snowboarder David Benedek (GER), Freeskier Benedikt Mayr (GER), FMX-Superstar Mat Rebeaud (SUI) und Skateboarder Renton Millar (AUS) haben ihr Kommen zugesichert.

Zum ersten Mal bieten die internationalen Top-Stars der Szene bei freestyle.berlin Freestylesport derExtraklasse.

Der imposante Aufbau für freestyle.berlin beginnt schon eine Woche vorher, denn ein riesige Ladung «Dreck» für die beiden FMX Sprunghügel muss angeliefert werden, wovon der eine auf jeden Fall regensicher unter Dach platziert ist. Die Disziplin Skateboard wird in einer 16 Meter weiten und 4,30 Meter hohen Halfpipe ausgetragen. Für Snowboard und Freeski geht es dank der Big Air Snowramp 40 Meter in die Höhe, von dort aus geht es die schneebedeckte, 90 Meter lange Sprungschanze runter. Diese Konstruktion trägt 250 Tonnen Schnee, der vor Ort produziert wird. Jede einzelne Disziplin ist ein sportliches Spektakel in sich selbst, aber freestyle.berlin setzt noch einen drauf und lässt alle noch mal in der Crossover Session gegeneinander antreten, um den ultimativen crossover.champ Berlin zu küren.

Snowboard: Die besten Deutschen gegen den Rest der Welt

Im Snowboarden ist David Benedek (GER), die deutsche Snowboardhoffung schlechthin, wie auch einer der deutschen Olympia-Fahrer 2006, Christophe Schmidt aus München, am Start. Christophe trainiert bereits für Olympia 2010 und wird einen Zwischenstopp auf dem Rollfeld in Berlin-Tempelhof machen.

Freeski: Alle schreien für Benedikt Mayr

Ganz Berlin wird dem deutschen Benedikt Mayr auf dem Rollfeld in Berlin-Tempelhof die Daumen drücken, wenn er gegen die internationale Elite im Freeski springen wird. Zugesagt haben Pro Freeskier Simon Dumont (USA), der nicht nur knapp Zweiter bei den Winter X Games 2008 in der Quarterpipe wurde,sondern auch dieses Jahr bereits Gold bei den Winter X Games 2009 im Big Air holte.

FMX: Kann Lokalhero Busty Wolter Superstar Mat Rebeaud die Stirn bieten?

Der Berliner Busty Wolter wird es nicht leicht haben unter der internationalen Elite im FMX. Superstar und Swatch Pro Team Athlet Mat Rebeaud aus der Schweiz wird alles für den Sieg geben, erst kürzlich flog er bei den X Games knapp am Podest vorbei. Auch dabei ist Lance Corey aus den USA.

Skateboard: Heimvorteil für Jürgen Horrwarth in der Halfpipe

In der Halfpipe wird Renton Millar aus Australien, der derzeitig die WCS-Weltrangliste (World Cup Skateboarding) anführt, sein Können in Berlin unter Beweis stellen. Lokalmatador Jürgen Horrwarth wird in seiner Heimatstadt seinem Namen alle Ehre machen müssen, um gegen die junge Konkurrenz aus Kalifornien, Adam Taylor, 19 Jahre alt, anzutreten. Adam ist auch einer der wenigen Vertfahrer, der auch die Megaramp beherrscht und bereits dieses Jahr Jürgen auf dem Maloof Cup und bei den World Championships in Boston geschlagen hat. Aber die Karten werden ja jedes Mal neu gemischt in der Halfpipe.

Autoren: Luise Biesalski und Andrea LakebergFotocredit: freestyle.ch

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel