vergrößernverkleinern
Die mega BIG AIR Rampe steht bereits / Berlin Tempelhof © Sport2

Die besten internationalen Athleten in den Disziplinen Snowboard, Freeski, FMX und Skateboard sind startklar für die erste Ausgabe von freestyle.berlin. Vom 09.?11.10.2009 wird im Flughafen Berlin-Tempelhof eine spektakuläre Freestyle Show geboten.

Die internationalen Topshots des Freestylesports haben ihre Koffer in Zürich nach dem freestyle.ch gepackt und bereits für die Freestyle Show in Berlin eingecheckt. Die Athleten kommen von weit angereist, um in den Disziplinen Snowboard, Freeski, FMX und Skateboard gegeneinander anzutreten.

Überflieger der Snowboardszene am Start

Ab dem 9. Oktober 2009 ist die Big Air Snowramp mit 32 m Höhe auf dem Rollfeld des stillgelegten Flughafens Berlin-Tempelhof startklar. Die Deutschen im Starterfeld sind Christoph Schmidt und Newcomer Elias Elhardt. Der 17-Jährige belegte bereits 2005 den 1. Platz des World Junior Pro und Schmidt wurde 8. bei den Olympischen Spielen 2006. Allerdings steht beiden eine harte Konkurrenz gegenüber. Der Finne Eero Ettala erkämpfte sich am vergangenen Wochenende in Zürich den Titel des freestyle.champ. Man darf auch gespannt sein auf die Leistungen von Swatch TTR Champ 2009 Petu Piiroinen aus Finnland und die Darbietung des Kanadiers Sebastien Toutant, dem Leader des Swatch TTR World Tour Rankings und Zweitplatziertem bei freestyle.ch 2009.

Internationale Stars am Freeski Himmel

Sammy Carlson aus den Vereinigten Staaten belegte gerade eben den 2. Platz bei den X-Games und wird in Berlin sein Können unter Beweis stellen. Ebenfalls holte er sich gerade den Sieg in Zürich und ist heiss auf den Titel in Berlin. Seine deutschen Mitstreiter sind der Münchner Benedikt Mayer und Thomas Hlawitschka aus Eschenlohe, die beide tief in ihre Trickkiste greifen werden. Extra aus Übersee kommen zudem TJ Schiller aus Kanada, diesjähriger Gewinner der X-Games im Slopestyle sowie der Neuseeländer Jossi Wells, 1. Platz bei den Freeski Open in seiner Heimat. Der Schwede Jon Olsson fährt wohl mit seinem Lamborghini aus Monaco ein und nimmt seinen Landsmann und Showman Jacob Wester mit. Das komplette X-Games Podium ist bei freestyle.berlin am Start, um seine neusten Tricks in luftiger Höhe zu zeigen.

Skateboarder verdrehen dem Publikum den Kopf

Das Publikum wird hier bestimmt dem deutschen Skateboarder Jürgen Horrwarth die Daumen drücken. In Berlins Vertramp weiter am Start sind Anthony Furlong aus Florida sowie Renton Millar aus Australien, derzeitig Führender der Weltrangliste und X-Games-Sieger 2009. Gerade vor kurzem den Maloof Money Cup gewonnen hat Alex Perelson aus den Vereinigten Staaten, der gemeinsam mit dem Briten Sam Beckett bei freestyle.berlin zu den jüngsten Skateboardern gehört. Perelson ist es auch, der mit dem Brasilianer Sandro Dias, mehrmaliger Gewinner freestyle.ch, zu den vier Talenten weltweit gehört, die einen 900er in der Vertramp stehen können. Diese waghalsige, zweieinhalbfache Drehung bekommen hoffentlich auch die Zuschauer in Berlin-Tempelhof zu sehen.

Eine ultimative FMX Show

Am lautesten rocken die Jungs vom Freestylemotocross auf dem Flughafen Berlin-Tempelhof. Auch hier geben sich so einige internationale Namen der Szene die Ehre ? allen voran FMX Superstar Mat Rebeaud aus der Schweiz. Swatch organisiert zusammen mit seinem Teamfahrer und Berliner Lokalmatador Busty Wolter die Swatch FMX Show. Im Showformat wird während der drei Eventtage FMX vom Feinsten geboten. Natürlich lassen es sich Mat Rebeaud und Co. nicht nehmen, an der Crossover Session vom Samstagabend im Battle der Disziplinen mitzumischen.

After-Parties und mitreißende Live-Musik

Für alle, die nach einem Tag voller waghalsiger Sprünge und stylischer Tricks weiter abgehen möchten, finden auf dem Gelände des Flughafens Tempelhof fette Parties statt. freestyle.berlin feiert die Nächte durch mit einem DJ Line Up, das sich sehen lassen kann. Zudem wird ein bunter Mix aus Live-Musik, von Elektro-Punk bis Rock, aus England, Deutschland mit den DAN DRYERS und der Schweiz geboten.

Text: Simone ErnzerFotocredit: freestyle.ch / freestyle.berlin

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel