vergrößernverkleinern
Beim ersten Weltcup-Rennen im Snowboarder Cross in Argentinien ging es rasant zu. © SPORT1

Klarer Sieg für die Amerikanerin Lindsey Jacobelli und den Franzosen Pierre Vaultier im ersten Snowboard Cross-Wettkampf des LG Snowboard FIS Weltcups. Die Amerikanerin und der Franzose Pierre Vaultier dominierten am Sonntag, den 14. September die erste Snowboard Cross-Veranstaltung der Saison.

Snowboard Cross ? auch SBX genannt ? ist eine Mischung aus Race und Freestyle. Man fährt dabei auf einer speziellen Piste, auf der es verschiedene Hindernisse wie Schanzen und Buckel gibt.

Pro Wettkampflauf treten vier bis sechs Snowboarder gegeneinander an. Beim Snowboard Cross geht es also sowohl um Tricks und Sprünge, als auch um Schnelligkeit.

International SBX-Elite

Im ersten Weltcup-Rennen auf argentinischem Boden fuhr die amtierende Weltmeisterin Lindsey Jacobelli aus den USA im Finale der Frauen mit reichlich Vorsprung ins Ziel, noch vor der Schweizerin Mellie Francon, der Kanadierin Maelle Ricker und der Britin Zoe Gillings. Bei den Snowboard-Herren siegte Pierre Vaultier, der auch in den Qualifikationsläufen in Chapelco vorne lag, vor dem Norweger Stian Sivertzen, Mateusz Ligocki aus Polen und dem Amerikaner Nick Baumgartner.

Deutschland konnte sich wie folgt platzieren:20. Gesine Sahlfeld29. David Speiser 34. Michael Layer 40. Konstantin Schad 45. Maximilian Stark

Fotos zur LG Snowboard FIS Weltcup gibt es auf sport2.de.

Somit feierte der LG Snowboard FIS Weltcup ? eine der prestigeträchtigsten Veranstaltungen im Snowboard-Sport ? erfolgreich seinen Einstand in Argentinien.

Mehr SNOWBOARD News gibt es auf sport2.de.

Autor: Birgit Axler Fotos: © fis-ski.com

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel