vergrößernverkleinern
Der neue Star am Wellenreit-Himmel: Ricardo Lange, Foto: hannibal © SPORT1

Noch bis zum 4. Oktober werden in Seignosse, in Frankreich an der Atlantikküste, die Deutschen Meisterschaften im Wellenreiten ausgetragen. Die Crew des Extremsport Spezialisten sport2.de berichtet täglich LIVE vom Tag am Meer.

Warum eine Deutsche Meisterschaft in Frankreich ausgetragen wird, muss sicherlich nicht lange erklärt werden: aufgrund leider fehlender Wellen an Deutschlands schönen Stränden. Zeitgleich findet parallel auf der Nordseeinsel Sylt der Worldcup im Windsurfen statt ? dort werden allerdings andere Formen dieser Naturgewalt für gut befunden.

Die Voraussetzungen zum Wellenreiten sind in Frankreich einfach grandios, daher hat sich im Laufe des vergangenen Freitags Deutschlands Surf-Elite wie Thomas Schmidt (Recklinghausen), Dieter Kuhn (Süd Afrika), Nicolau von Rupp (Portugal), Diogo Fragroso (Portugal), Paul Günther (München), Sonja Hönscheid (Fuerteventura), Xenia Goffaux und Carla Twelkemeier (Köln), Frithjof Gauss (Portugal), Philipp Rose (Australien) sowie Titelverteidiger Alain Goffaux (Köln) in Seignose eingefunden. Surfer Thomas Lange (Costa Rica) und Georg Siebel (Martinique) hatten die längsten Anfahrten.

Das Niveau steigt von Heat zu Heat ? Wettkampf zu Wettkampf. Die Erwartungen für die Openclass Scheinen ins Unermessliche zu steigen. In jedem Lauf geballte Surfaction. Surf Fotos zu den Quiksilver German Championships gibt es hier .

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel